Chronologie 1967 – 1982 aus Festzeitschrift zum 25. Jubiläum

Rückblick in die Vereinsgeschichte
1967 bis 1971
Nach dem ersten Ausbau der Anlage ging es unter der Leitung des
1.Vorsitzenden Erich Fürst 1967-1971 fleißig voran.Auf dem Plan stand der Bau des Vereinshauses.
Viele freiwillige Arbeitsstunden wurden von den Gartenfreunden geleistet.1968 konnte das Vereinshaus einschließlich eines Arbeitsraumes und der Toiletten-Anlage eingeweiht werden. Inzwischen war der Kassenbestand auf dem Nullpunkt angelangt, was war zu tun? Auch hier fand Erich Fürst die Lösung. Ein Gartenfest könnte uns aus der Patsche helfen und so war es dann auch. In kürzester Zeit wurden alle Vorbereitungen getroffen. Planen,Buden usw.wurden geborgt. Am 24.und 25.8. fand das erste Gartenfest statt und wurde ein Erfolg für den Verein. Es ging bergauf,man konnte wieder planen.

1971 bis 1982
März 1971 Vorstandwechsel. Neuer Vorstand – Andere Ideen. Der neue Vorstand unter Vorsitz des Gartenfreundes Rolf Lange (1971-1982) setzte sich zum Ziel: Die Verschöneruhg der Anlage und Fertigstellung begonnener Arbeiten. Als erstes wurde ein Kinderspielplatz ausgebaut. Geräte zum Turnen aufgestellt und ein Sandkasten sowie ein Häuschen zum spielen erbaut. Für die Gestaltung der Gartenfeste,die bei den Bürgern der Umgebung großen Anklang gefunden haben,wurden viele Anschaffungen gemacht. 25 Tische und Bänke wurden fertig­gestellt. Um die Besucher vor Regen zu schützen,wurden 2 über­dachte Freisitze gebaut. Um die Wasserversorgung sicherzu­stellen, verlegten die Gartenfreunde mehrere 100 m Wasserleitung Die Jägerzäune in der Anlage mußten durch Maschendrahtzäune ersetzt werden. Auch das Vereinshaus wurde innen umgebaut um mehr Raum zu gewinnen. Mit einem Zuschuß der Stadt Langenfeld waren wir in der Lage,den Außenzaun an der Straßenseite zu erneuern.Dieser kleine Auszug aus der Vereinschronik soll aufzeigen mit wieviel Fleiß unsere Gartenfreunde ihre Anlage pflegen und verschönern. Ich möchte es nicht versäumen,unserem ehemaligen Stadtdirektor Herrn J.Wilken für seine unkomplizierte Hilfe zu danken. Weiteren Dank gebührt unseren Nachbarn H.Kurschildgen und H.Caspers sowie den Herren Kratz und Stein von der Sparkasse sowie den Naöhbarvereinen des Stadtverbandes Leverkusen un­ter dem Vorsitz des Gartenfreundes Hantusch die uns bei unse­rer Arbeit hilfreich zur Seite standen. Besonderen Dank an alle Gartenfreunde,die mich bei der Ver­einsführung unterstützt haben. R.LANGE

Kleines Weinfest 12. Oktober 2019

Die Kleingärtner laden in diesem Jahr, zum ersten mal zu einem kleinen Weinfest am 12. Oktober 2019 ein. Zu diesem Ereignis sind die Gärten natürlich fein herausgeputzt worden. Ab 15 Uhr wird dazu die passende Musik gespielt. An diesem Tag wird es Zwiebelkuchen, Kürbis Suppe, Federweißer und auch Alkoholfreie Getränke geben. Bei dieser Gelegeheit können sie den Neuen Bereich des Unterstandes anschauen ( beim Gartenfest Tombola ) , vom 2.Vorsitzenden in eigener Idee mit Hilfe von Mitgliedern umgesetzt. Dieser wird für kleinere Veranstaltungen im Aussenbereich und zum Gartenfest wieder für die Tombola genutzt. Desweiteren entsteht im unteren Spielplatzbereich für die Kleingartenkinder von Langenfeld-Wiescheid eine Ansammlung von Hochbeeten, in die sie selbst ab 2020 anpflanzen und ernten können.
Über Ihren Besuch freuen sich die Kleingärtner vom Tannenbusch e.V 1961.