Baumschnitt der Rotbuche am Vereinshaus

Im März diesen Jahres konnte endlich der Rückschnitt der Rotbuche am Vereinsheimin Angriff genommen werden. Nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen der Stadt Langenfeld konnt e geklärt werden das der Verein laut Pachtvertrag selbst verantwortlich ist. Eine Kontaktaufnahme mit einem Gartenbaubetrieb ergab erhebliche Kosten die der Verein nicht tragen wollte.Wir konnten auf ein Mitglied zugreifen das in dem Beruf tätig und Erfahrung hat. Nach Recherche fand sich im Kölner Raum ein Unternehmen das kostengünstig erforderliche fahrbare Steiger vermietet. Somit konten die Kosten um mehr als 2/3 gesenkt werden. In Gemeinschaftsarbeit wurde dann ein Wochenende zum beschnitt und Entsorgung (schredern) des Material, mit tatkräftiger Untersützung einiger Mitglieder, genutzt.